Systemische Prozessberatung

Die systemische Prozessberatung betrachtet alle Faktoren, die einen Prozess beeinflussen und welche Auswirkungen bei einer Veränderung erfolgen. Das Ziel ist die nachhaltige Problemlösung.

Als Prozessberater stell ich mir immer die Frage „Wie ist die aktuelle Situation und wie kann sie so gestaltet werden, dass für alle Beteiligten weniger Reibung und Verschwendung entsteht?“. Es geht neben dem reinen Prozessablauf vor allem um die Kommunikation zwischen Führungskräfte und Mitarbeiter. Besonders hier liegen oft viele Potenziale für einen besseren Ablauf.

Sollten innerhalb dieser Prozesse Störungen entstehen die ein Miteinander beeinträchtigen, bietet die systemische Prozessberatung einen hilfreichen Perspektivenwechsel. Insbesondere dadurch kann der wahre Auslöser erkannt und damit das Problem verstanden werden. Dies ist die Basis für eine gemeinsame Lösungsfindung.

AUSGANGSLAGE im Unternehmen

  • Fehlende Effektivität in der Führung
  • Innerbetriebliche Kommunikationsprobleme
  • Geringe Produktivität
  • Störungen in Unternehmensprozessen
  • Einführung neuer Strukturen und Prozesse
  • Abweichungen zwischen Leitbild und gelebten Werten
  • Neuausrichtung der Unternehmensführung

Handeln leicht gemacht

Jeder Mensch denkt und handelt anders – und manchmal auch unvorhergesehen. Damit verbundene Problemstellungen sind daher auch nicht immer leicht zu lösen. Zudem besteht in Unternehmen der Arbeitstag in der Regel aus Meetings und Aufgaben. Es ist dabei kaum möglich sich umfassend mit Lösungen zu beschäftigen und gleichzeitig noch die Sichtweisen der Beteiligten zu berücksichtigen.

Jedoch verschwindet das bestehende Problem deswegen nicht. Es wächst weiter und beeinträchtigt so immer mehr die Leistung des gesamten Unternehmens. Die beste Möglichkeit für nachhaltige Lösungsansätze bietet in diesem Fall die systemische Sichtweise.

Meine Einladung als systemischer Prozessberater ist Sie in dieser Situation zu unterstützen, um neue Sichtweisen und Lösungswege zu erarbeiten.